Zurück zur Übersicht

Gruppenreisen Italien

Wandern im Piemont, Italien

Wandern und Entdecken des Valle Maira
in Norditalien, im wunderschönen Piemont

7tägige Reise — neu ab 2022 —
individuelle Verlängerung möglich

Reisetermine

22.05. – 28.05.2022
03.07. – 09.07.2022
02.10. – 08.10.2022

Zur Reise

Wandern im Friaul, Italien

1wöchige Wanderreise ins Friaul in Italien

in die Natisone-Täler und nach Cividale, individuelle Verlängerung möglich

Reisetermine

17.09. – 24.09.2022
01.10. – 08.10.2022
15.10. – 22.10.2022

Zur Reise

Wandern in Apulien in Italien

10tägige Wanderreise in Apulien, Süditalien

mit Besuch von Matera in der Basilikata, dem Tal der Trulli und der Region Ostuni, individuelle Verlängerung an der Küste möglich

Reisetermine

29.04. – 08.05.2022
06.05. – 15.05.2022
16.09. – 25.09.2022
30.09. – 09.10.2022

Zur Reise

Kulinarische Reise Italien Apulien

1wöchige Koch-Erlebnisreise
nach Apulien in Südtitalien

mit Kochkursen, Produzentenbesuchen und Ausflügen

Reisetermine

10.04. – 17.04.2022
15.05. – 22.05.2022
05.06. – 12.06.2022
04.09. – 11.09.2022
25.09. – 02.10.2022

Zur Reise

Alpe Adria Trail Wandern / Trekking

10tägige Wanderreise von Villach, Österreich durch die Julischen Alpen, den Triglav-Nationalpark in Slowenien bis nach Triest an der Adria

mit Unterkunft in Pensionen und Hotels sowie Gepäcktransfer

Reisetermine

13.05. – 22.05.2022
27.05. – 05.06.2022
26.08. – 04.09.2022
16.09. – 25.09.2022
25.09. – 04.10.2022

Zur Reise

Wanderreisen Italien

In diesen Regionen Italiens bieten wir Wanderreisen in kleinen Gruppen an:

  • Apulien in Süditalien
  • Piemont mit dem Valle Maira
  • Friaul Julisch-Venetien mit den Natisone-Tälern
  • und dem Alpe-Adria-Trail durch Slowenien nach Triest im Friaul.

Wanderreise Apulien Italien

Die Wanderreise geht nach Apulien, ins Valle d`Itria und an die Küste zwischen Brindisi und Bari. In Apulien ist ein besonderes Licht. Ein sanfter Wind, der die Olivenbäume zum leisen Rauschen bringt und die Ruhe dieser Landschaft sind wunderschön und entspannend zugleich. Entdecken Sie das ursprüngliche Süditalien in Apulien mit Olivenhainen soweit das Auge reicht. Tausend Jahre alte Bäume, richtige Persönlichkeiten, mit ganz besonders verschlungenen Ästen und Stämmen. Unsere Wanderungen führen uns durch diese Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres.

Wir verbinden sie mit der Besichtigung der kulturellen und kulinarischen Höhepunkte der Region. An einem Tag besuchen wir die atmosphärische Stadt Matera, in der angrenzenden Region Basilikata. Die Sassi genannten Viertel der Stadt liegen geschützt in einer natürlichen Senke am Hang der Schlucht, sind einzigartig in ihrer Form und Geschichte und wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Und wir verbringen einige Tage auf einem wunderschönen historischen Gutshof, umgeben von Olivenhainen und mit Blick aufs Meer. Wir entdecken die unverfälschte, traditionelle Küche Apuliens beim Kochen mit Einheimischen, dem Besuch einer Bio-Farm mit Slow Food-Tomaten und einer Weinverkostung. In Locorotondo übernachten wir inmitten der schönen Altstadt in einem besonderen Hotel. Viele gute Abendessen mit mehrgängigen Menüs in Restaurants und unserer Masseria runden unsere Reise ab.

Highlights der Wanderreise Apulien Italien

  • Atmosphärisches Matera mit den Felsenwohnungen in den Sassi, UNESCO-Weltkulturerbe und Kulturhauptstadt Europas 2019
  • Wunderschöne Wanderungen durch Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres
  • Einblick in das Leben und die Küche Apuliens, Kochen mit Einheimischen
  • Produzentenbesuche mit Verkostungen und feinste Gemüse- und Meeresküche
  • Besonders typische Unterkünfte, auf einem historischen Gutshof, einer Masseria mit Meerblick bei Ostuni und inmitten der schönen Altstadt von Locorotondo

Weitere Informationen

Kulinarische Reise Italien Apulien – mit Kultur & Natur

Erleben und entdecken Sie bei dieser Apulien-Reise die Region mit Insidern. Unsere Reiseleiterin Ute und ihr Mann Mario, der aus Apulien kommt, sind die Gastgeber dieser Koch-Erlebniswoche. Beide sind leidenschaftliche Köche, erzählen aber auch vieles über die Geschichte und das alltägliche Leben in Apulien – eine spannende und interessante Mischung und eine besondere Art Apulien zu erleben – beim Kochen und bei den Ausflügen, so dass Sie vieles in der Region sehen werden.

Gemeinsam werden Sie auf Wochenmärkten einkaufen, Olivenöl und Wein nach einer ausführlichen Kostprobe direkt beim Erzeuger erwerben und Käse direkt bei den Milchbauern. Sie lernen wie die typisch apulischen Orechiette-Nudeln gemacht werden oder wie man frischen Fisch und andere Leckereien zubereitet.
Haben Sie jemals direkt am Hafen mit den Fischern um den Fisch gefeilt oder ihr Gemüse selbst geerntet? Hier wird schon der Einkauf zu einem sinnlichen Vergnügen und sie werden schnell merken, dass die apulische Küche sich vor allem wegen ihrer Einfachheit und der exzellenten Basisprodukte auszeichnet.

Auf gemeinsamen Spaziergängen werden Sie viel über die unzähligen Wildgemüse und Kräuterarten lernen, z.B. wilden Fenchel, Zichorie, Senfrauke oder Currykraut. Mit unseren einheimischen Gastgebern bekommen Sie aber nicht nur einen ganz authentischen Einblick in die Küche, sondern auch in das apulische Leben. Ein besonderes Erlebnis!

Highlights der Kulinarischen Reise Apulien Italien

  • Apulische Küche – ganz authentisch und traditionell „alla nonna“
  • Kochkurse, Marktbesuche und Fisch kaufen am Hafen von Gallipoli
  • Produzentenbesuche und Verkostungen – Olivenöl, Wein und mehr
  • Ausflüge nach Alberobello, Cisternino, Gallipoli und der weißen Stadt Ostuni
  • Spaziergänge durch Olivenhaine und entlang des Meeres
  • Übernachtung in einer Masseria, einem apulischem Landgut

Weitere Informationen

Wanderreise in das Valle Maira – Piemont

Bei der Wanderreise ins Piemont erwandern und entdecken Sie das Valle Maira, ein besonderes Tal mit einer ursprünglichen Bergwelt. Es liegt in den piemontesischen Alpen, nahe der französischen Grenze. Es ist ein wildromantisches Tal mit hoch aufragenden Bergen und schroffen Felsen, die sich über den Wäldern und Wiesenhängen erheben. Durch das Tal schlängelt sich eine Straße entlang des Flusses Maira, mit kleinen Orten und höher gelegenen Dörfern und Kirchen, die aus dem Grün der Wälder herausschauen.

Hier gibt es noch eine unberührte Natur mit einer artenreichen Alpenflora und einer fantastischen Berglandschaft. Bei unseren Wanderungen genießen wir die Ruhe der Natur und die weiten Ausblicke auf die Berge. Diese sind bis zu 3.000 m hoch und haben verschiedene Gesteinsarten und geologische Formationen. Immer wieder neue Aussichten eröffnen sich uns. Je weiter wir aufsteigen, desto beeindruckender sind sie.

Highlights der Wanderreise im Valle Maira, Piemont

  • Idyllisch gelegene Dörfer und Almen in einer artenreichen, unberührten Natur
  • Einblick in die Kultur und Geschichte mit einem lokalen Bergführer
  • Übernachtung in einer familiengeführten Unterkunft in einem kleinen Dorf

Weitere Informationen

Wanderreise Friaul – Italien

Im Osten der italienischen Region Friaul Julisch-Venetiens entdecken wir eine Naturschönheit – die wilden Natisone-Täler, die mit ihren waldreichen Hügeln eine große Naturvielfalt und ursprüngliche Atmosphäre haben. Es gibt viele kleine Dörfer, die mit ihren bunten Häusern aus dem Wald herausragen. Früher dicht besiedelt, sind die Dörfer heute meist nur noch von wenigen bewohnt. Wo früher Wiesen für Kühe waren, Obstbäume standen und Gemüse angebaut wurde, erobert sich heute die Natur mehr und mehr zurück.

Diese Täler, die im Laufe der Zeit von Flüssen wie dem Natisone tief eingeschnitten wurden, gehören zu den Julischen Voralpen und zum slowenischen Sprach- und Kulturraum. Die slowenische Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt und die Ortsschilder sind hier zweisprachig. Untereinander wird der slowenische Dialekt Friulanisch gesprochen, nur offiziell Italienisch. Wir tauchen ein in die Geschichte der Täler und treffen Einheimische, die uns viel erzählen und uns einen authentischen und persönlichen Einblick geben.

Highlights der Wanderreise im Friaul:

  • Wunderschöne Wanderungen zu entlegenen Dörfern, durch Wälder und auf Bergkämme
  • Einblick in das Leben und die Kultur mit einer einheimischen Reiseleiterin
  • Besichtigung von Cividale del Friuli, UNESCO-Weltkulturerbe
  • Besuch eines Winzers im Weingebiet Colli Orientale mit Weinverkostung

Weitere Informationen

Wanderreise Alpe-Adria Trail durch Slowenien nach Triest

Bei unserer Trekkingreise auf dem Weitwanderweg Alpe-Adria-Trail wandern wir von den Alpen bis zur Adria, entlang des türkisgrünen Wildflusses Soča im Triglav Nationalpark, durch die malerische Hügellandschaft der slowenischen Weinberge und auf wunderschönen Panoramawegen an der Adria rund um Triest.

Der Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien auf insgesamt 43 Etappen und circa 750 km. Der Weitwanderweg führt vom Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner, durch Österreich, Slowenien und Italien bis zur Adria.

Wir wandern bei dieser 10tägigen Reise nur mit Tagesrucksack, unser Hauptgepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Einige Tage sind wir in dem wildromantischen und tief eingeschnittenen Flußtal der Soča mit ihrem rauschenden, hellgrün schimmernden Wasser unterwegs. Wir übernachten in einem kleinen Dorf inmitten der Berge. Wir treffen Einheimische, die uns über den Nationalpark erzählen sowie eine Jungbäuerin, die Ziegen der alten autochthonen Drežnica-Rasse hat und vorzüglichen Käse herstellt.

Eine ganz andere Landschaft erwartet uns in der slowenischen Weinlandschaft Goriška Brda. Dieses Hügelland zwischen Alpen und Adria ist ein besonders schöner Wein- und Obstgarten. Wir wandern durch die Weinreben, zu kleinen Orten und Dörfern, die wie Nester auf den Hügeln thronen und weithin sichtbar sind. Wir übernachten in Šmartno, einer mittelalterliche Siedlung mit einer gut erhaltenen Altstadt und haben die Möglichkeit die guten slowenischen Weine zu kosten bevor es weiter über die italienische Grenze geht und an die Adriaküste.

In Triest verbringen wir ein paar Tage mit wunderschönen Wanderungen oberhalb der Küste und im Karst. Wir genießen die Ausblicke auf das Meer und die Bucht von Triest. Triest ist eine Stadt verschiedenster Kulturen, des Kaffees und der Literaten, mit belebter schöner Atmosphäre in den Gassen der Altstadt und am Hafen. Das gute Essen der slowenischen und italienischen Küche, die mit Rezepten aus dem alten Österreich und dem Balkan angereichert ist, runden unsere Wanderreise ab.

Highlights unserer Wanderreise Alpe-Adria-Trail

  • Slowenische Bergwelt und Weinlandschaft mit besonderer Atmosphäre
  • Einheimische treffen und Besuch einer Ziegenfarm
  • Wanderungen an der Adria und im Karst rund um Triest
  • Übernachtung in Pensionen und Hotels sowie Gepäcktransfer
  • Triest genießen, die Stadt des Kaffees und der Literaten

Weitere Informationen

Klima: Die beste Reisezeit für Italien

Für Apulien empfehlen wir als Reisezeit das Frühjahr mit April und Mai, wenn es blüht, sowie den wundervollen Spätsommer und Herbst mit September und Oktober. Für die Wanderreise ins Valle Maira, Piemont und das Friaul empfehlen wir den Frühsommer und Herbst und der Alpe-Adria-Trail lässt sich besonders gut im Mai, Juni und September erwandern.

Anreise nach Italien

  • Für die Reisen Alpe-Adria-Trail und das Friaul empfehlen wir die Anreise mit der Bahn. Villach ist über München gut erreichbar und ist Start- und Endpunkt des Alpe-Adria-Trails. Auch in das Friaul fährt man mit dem Zug über Villach und weiter nach Udine, von wo aus wir einen Transfer anbieten.
  • In das Piemont können Sie mit dem Zug über den Brenner oder über die Schweiz fahren. Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Zug und Flug sowie Transfers finden Sie in der Reisebeschreibung.
  • Nach Apulien können Sie auch mit dem Zug anreisen, wenn Sie möchten. Die Anreise ist individuell und auf Wunsch vermitteln wir Ihnen einen Flug. Die Flüge nach Apulien kompensieren wir über www.atmosfair.de.

Einreisebestimmungen Italien

Zur Einreise nach Italien benötigen Sie als Bürger aus Deutschland oder Österreich einen Personalausweis, der noch mindestens 3 Monate Gültigkeit hat. Gäste aus der Schweiz benötigen Reisepass oder Identitätskarte mit noch mindestens 6 Monaten Gültigkeit. Ein Visum ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Einreise finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. Botschaften. Link zum Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de.