Zurück zur Übersicht
Seite drucken

Kulinarische Reise Italien Apulien

1

1wöchige Koch-Erlebnisreise
nach Apulien in Südtitalien

mit Kochkursen, Produzentenbesuchen und Ausflügen

Reisetermine

02.04. – 09.04.2023
28.05. – 04.06.2023
24.09. – 01.10.2023

Highlights

  • Apulische Küche – ganz authentisch und traditionell „alla nonna“
  • Kochkurse, Marktbesuche und Fisch am Hafen kaufen
  • Produzentenbesuche und Verkostungen – Olivenöl, Wein, Käse und Gemüse
  • Ausflüge nach Alberobello, Cisternino, Locorotondo und der weißen Stadt Ostuni
  • Spaziergänge durch Olivenhaine und entlang des Meeres
  • Übernachtung in einer Masseria, einem apulischen Landgut

Apulien hat eine kulinarische Tradition, die bis in die Antike zurückreicht. Die Region, die im Süden Europas im Mittelmeerraum liegt, ist seit Jahrtausenden hauptsächlich von der Landwirtschaft dominiert. Sie stellt mehr als die Hälfte von Italiens Olivenöl und einen Großteil des Weins her.

Apulien wird auch wegen seiner vielseitigen und traditionellen Küche, sowie den hervorragenden Weinen geschätzt. Der sogenannten „Slow Food“ Bewegung begegnet man hier täglich; sei es auf den Wochenmärkten, bei Biobauern oder in einer der unzähligen Trattorien.

Haben Sie jemals direkt am Hafen Ihren Fisch gekauft oder gesehen wie Mozzarella gemacht wird? Hier wird schon der Einkauf zu einem sinnlichen Vergnügen und sie werden schnell merken, dass die apulische Küche sich vor allem wegen ihrer Einfachheit und der exzellenten Basisprodukte auszeichnet.

Gemeinsam werden wir auf Wochenmärkten einkaufen, Olivenöl, Wein und Käse nach einer Kostprobe direkt beim Erzeuger erwerben und lernen, die unzähligen wild wachsenden Kräuter geschickt in der
Küche einzusetzen. Unter Anleitung leidenschaftlicher Köche lernen Sie wie die typisch apulischen Orechiette- Nudeln gemacht werden oder wie man frischen Fisch und andere Leckereien zubereitet.

Auf gemeinsamen Spaziergängen werden Sie viel über die unzähligen Wildgemüse und Kräuterarten lernen, z.B. wilden Fenchel, Zichorie, Senfrauke oder Currykraut. Mit unseren einheimischen Gastgebern bekommen Sie aber nicht nur einen ganz authentischen Einblick in die Küche, sondern auch in das apulische Leben. Ein besonderes Erlebnis!

Wanderreise Apulien Ostuni weiße Stadt
Apulien Wanderreise individuell Cisternino - Sento Wanderreisen
Apulien Ostuni enge Gassen - Sento Wanderreisen
Apulien Wanderreise individuell Olivenbaum Frühjahr - Sento Wanderreisen
Apulien Trulli - Sento Wanderreisen
Apulien Alberobello - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Alberobello - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Fisch Hafen - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Fischmarkt - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Marktstand - Sento Wanderreisen
Apulien Olivenbäume mit Netzen - Sento Wanderreisen
Wanderreise Apulien Gärten Artischocken
Apulien Zitrusfrüchte - Sento Wanderreisen
Apulien Feigenbaum - Sento Wanderreisen
Apulien wilder Spargel - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebniswoche offenes Feuer - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Pizza backen - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Pasta machen - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Tafel mit Fischgerichten - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Feigen Chili - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Feigen - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Casina Vitale - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Pool Casina Vitale - Sento Wanderreisen
Apulien Koch-Erlebnisreise Zimmer Casina Vitale - Sento Wanderreisen
Wanderreise Apulien Ostuni weiße Stadt Apulien Wanderreise individuell Cisternino - Sento Wanderreisen Apulien Ostuni enge Gassen - Sento Wanderreisen Apulien Wanderreise individuell Olivenbaum Frühjahr - Sento Wanderreisen Apulien Trulli - Sento Wanderreisen Apulien Alberobello - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Alberobello - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Fisch Hafen - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Fischmarkt - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Marktstand - Sento Wanderreisen Apulien Olivenbäume mit Netzen - Sento Wanderreisen Wanderreise Apulien Gärten Artischocken Apulien Zitrusfrüchte - Sento Wanderreisen Apulien Feigenbaum - Sento Wanderreisen Apulien wilder Spargel - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebniswoche offenes Feuer - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Pizza backen - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Pasta machen - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Tafel mit Fischgerichten - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Feigen Chili - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Feigen - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Casina Vitale - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Pool Casina Vitale - Sento Wanderreisen Apulien Koch-Erlebnisreise Zimmer Casina Vitale - Sento Wanderreisen

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Sie fliegen nach Bari oder Brindisi in Apulien und reisen zu Ihrer Unterkunft. Bei einem gemeinsamen Abendessen besprechen Sie den Ablauf der kommenden Tage mit Ihren Gastgebern. Herzlich willkommen!

2. Tag: Gemüse, Slow Food und Besuch von Cisternino

Wir fahren durch das Trullital auf den Wochenmarkt nach Cisternino, wo wir für das heutige Menü verschiedene Gemüsesorten einkaufen. Lassen Sie sich vom bunten Markttreiben mitreißen; wir werden Gemüsesorten sehen, von denen Sie nicht wussten, dass sie essbar sind! Wir schlendern durch die schöne Altstadt von Cisternino und genießen bei einem Aperitif (fakultativ) die Aussicht auf das Trullital. Bevor wir am Nachmittag mit dem Kochen beginnen, erfahren wir Interessantes über die Slow Food Bewegung und die Mittelmeerdiät, die seit 2010 von der UNESCO offiziell zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt wurde. Danach beginnen wir mit der Vorbereitung der verschiedenen Gemüsespezialitäten und kochen unser Abendessen (1. Kochmodul). Gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Besuch von Locorotondo, Höhlendörfer, königliche Tomaten und das Meer

Heute beginnen wir in die Ebene der tausendjährigen Olivenbäume mit einer leichten Wanderung durch eines der Höhlendörfer, die ein wunderbares Zeugnis der „Höhlenzivilisation“ sind. Im ehemaligen Flussbett gedeiht eine außergewöhnliche Vegetation verschiedenster Pflanzen der „Macchia Mediteranea“. Danach fahren wir zu einem Bio-Landwirtschaftsbetrieb, wo eine sehr seltene Tomatensorte angebaut wird – die Königin unter den Tomaten, die „Pomodoro Regina“. Nach der Besichtigung werden wir im Agri- Bistrot die verschiedenen Bio-Spezialitäten verkosten.

Gut gestärkt fahren nachmittags ans adriatische Meer, wo man bei schönem Wetter auch baden kann, bevor wir uns in den Hafen begeben. Gegen Abend kommen die Fischerboote mit ihrem fangfrischen Fisch zurück. Jetzt heißt es, den besten Fisch für unser morgiges Menü auszuwählen! Auf dem Rückweg machen wir einen Halt in Locorotondo, wo wir die Eindrücke des Tages bei einem Glas Wein (fakultativ) ausklingen lassen. Rückfahrt zur Unterkunft, der restliche Abend ist frei.

4. Tag: Fisch, Meeresfrüchte und Olivenöl

Genießen Sie Zeit in der Masseria, schlafen Sie aus und frühstücken Sie gemütlich. Am späten Vormittag werden Sie abgeholt. Die Fische werden nun gemeinsam geschuppt, geputzt und ausgenommen. Zur Stärkung gibt es zwischendurch einen Aperitif und der Garten lädt zu kleinen Pausen ein. Bevor wir uns am Nachmittag ans Kochen machen, erfahren wir von unserem Gastgeber bei einer professionellen Olivenölverkostung mit einem der besten Olivenöle weltweit (2022 mehrfach ausgezeichnet) die Unterschiede und Qualitäten von Olivenöl und woran man ein hochwertiges extra-natives Olivenöl erschmeckt. Anschließend bereiten wir das heutige Menü auf Fischbasis zu (2. Kochmodul). Gemeinsames Abendessen.

5. Tag: Käse, Wein & Fahrt durch das Trulli-Tal mit Besuch von Alberobello

Am Vormittag besichtigen wir einen großen Bauernhof mit Tierhaltung und eigener Käserei. Hier dürfen wir bei der Herstellung von Mozzarella und anderen Frischkäsesorten zusehen. Schnell werden Sie merken, dass der Mozzarella aus dem deutschen Supermarkt nichts mit der hiesigen traditionellen Herstellung gemeinsam hat. Den Geschmacksunterschied merken wir spätestens bei einer Verkostung. Anschließend fahren wir nach Alberobello, die Stadt der berühmten Trulli. Diese Rundhütten aus Stein mit ihren „Zipfelmützendächern“ zählen seit 1996 zu den UNESCO Weltkulturerbestätten. Nach einem geführten Stadtrundgang, wo Sie interessantes über diese charakteristische Architektur erfahren, bleibt noch Zeit, um individuell zu bummeln.

Auf dem Rückweg durchs Trulli-Tal und machen wir einen Stopp bei einem kleinen Winzer, dessen Weine in einem besonderen Ambiente zu edlen Tropfen reifen. Bei einer Weinverkostung werden wir uns davon überzeugen, dass Primitivo mittlerweile weltweit zu den bekanntesten Rotweinen Apuliens gehört. Rückfahrt in die Unterkunft, der heutige Abend ist frei.

6. Tag: Pasta & Co – frische Pasta und mehr kochen und ein Rundgang durch Ostuni

Heute lernen wir, wie man hausgemachte Nudeln macht (3. Kochmodul). Vielleicht hat Tante Teresa Zeit, uns über die Schulter zu schauen und uns Tipps zu geben. Wir bereiten zunächst den Nudelteig aus Hartweizen-Grießmehl vor und formen dann auf dem Teigbrett die typisch apulischen Nudeln, wie Orecchiette, Strascinati oder Cavatelli. Gleichzeitig bereiten wir aus trockenem Brot, Kräutern und Käse eine Teigmasse vor, die anschließend in kleine Bällchen geformt und in Olivenöl ausgebacken werden. Diese sogenannten Polpette ergeben sowohl eine leckere Vorspeise oder in Tomatensoße gekocht eine Beilage zu Nudeln. Gemeinsam essen wir diese Leckereien zu Mittag.

Wanderreise Apulien Ostuni weiße Stadt

Nachmittags haben wir Zeit für eine Siesta. Gegen Abend fahren wir zu einem kleinen Rundgang in die malerische weiße Stadt Ostuni, wo wir in einer der typischen Altstadtlokale den Tag bei einem Glas Wein ausklingen lassen (fakultativ). Alternative in der Karwoche (April-Reisetermin): Traditionelle Karfreitagsprozession in Francavilla Fontana.

7. Tag: Pizza & Spezialitäten aus dem Holzofen

Der heutige Vormittag steht zur freien Verfügung für Ausflüge, Faulenzen oder zum Spazierengehen. Nachmittags bereiten wir gemeinsam den Teig für Pizza und Focaccia vor, denn heute feuern wir den Holzbackofen an. Sie erfahren, was eine wirklich gute Pizza ausmacht (4. Kochmodul). Am offenen Feuer lassen wir unsere gemeinsame Kochwoche bei einem letzten Abendessen ausklingen.

8. Tag: Abreise

Es heißt Abschied nehmen vom wunderschönen Apulien. Rückfahrt zum Flughafen oder individuelle Verlängerung.

Termine & Preise

Teilnehmerzahl / ungefähre Gruppengröße

min. 4, max. 10 Teilnehmer

Reisetermine

Termine Dauer Preis pro Person Reise buchen Information
02.04.09.04.2023 8 Tage 1.540 Euro jetzt buchen

Erste Anmeldungen liegen vor

28.05.04.06.2023 8 Tage 1.540 Euro jetzt buchen

Dieser Termin ist bereits ausgebucht

24.09.01.10.2023 8 Tage 1.540 Euro jetzt buchen

Verfügbar

Nur noch wenige Plätze

Ausgebucht

Wichtiger Hinweis:

Derzeit ist die Teilnahme an dieser Reise nur für Geimpfte, Genesene und Getestete möglich (3G). Die aktuellen Einreisebestimmungen für Italien können Sie hier einsehen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/italien-node/italiensicherheit/211322

Privattermine für Kleingruppen sind auf Anfrage möglich.
Diese Reise ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Reisedetails

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC und Frühstück
  • Kochkurs mit 4 Kochmodulen (je ca. 3 Stunden)
  • 4 Abendessen (davon 3 Kochmodule und 1 Abendessen in unserer Masseria)
  • Getränke je Abendessen: 0,5 l regionaler Wein pro Person, Wasser und Likör
  • 1 Mittagessen mit lokalem Flaschenwein (Kochmodul) sowie 1 Aperitif mit Snacks
  • Besichtigung eines Bio-Landwirtschaftsbetriebes mit Mittagslunch im Bio Agri Bistrot inkl. Wein
  • Besichtigung eines Landwirtschaftsbetriebes mit Käserei und Käseverkostung
  • Ölverkostung von drei prämierten Olivenölen ORO MESSAPICO der Kategorie extra-nativ unter Anleitung eines professionellen Olivenöl Verkosters
  • Besichtigung einer Weinkantine inkl. Weinprobe und Snacks
  • Geführte Besichtigungen der Städte Cisternino, Locorotondo, Alberobello und Ostuni
  • Rezeptblock, Kochschürze und ein kleines Olivenöl ORO MESSAPICO
  • Sämtliche Ausflüge im Rahmen des Programms innerhalb der Woche in einem bequemen Reisebus
  • Deutschsprachige zertifizierte Reiseleitung

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • An- und Abreise (wir vermitteln Ihnen gerne einen Flug, Sie können aber auch mit dem Zug anreisen, Zielbahnhof ist Ostuni)
  • Zugfahrt vom Flughafen Bari oder Brindisi nach Ostuni oder Transfer oder Sie buchen sich einen Mietwagen
  • Einzelzimmerzuschlag 210 Euro (Doppelzimmer zur Einzelnutzung)
  • Nicht genannte Verpflegungsleistungen und Trinkgelder
  • Wir empfehlen eine Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung

Die bei Ihrem Flug entstehenden CO²-Emissionen kompensieren wir freiwillig als Spende an atmosfair und unterstützen damit Klimaschutzprojekte. Weitere Informationen: www.sento-wanderreisen.de/sanftes-reisen

Ihre Gastgeber / Kochkurs

Unsere Reiseleiterin Ute Palmisano, die auch unsere andere Apulien-Reise leitet, und Ihr Mann Mario sind Ihre Gastgeber dieser Koch-Erlebniswoche. Mario kommt ursprünglich aus Apulien und die beiden haben lange in Deutschland gelebt, bevor sie nach Italien gingen. Heute leben Sie auf Ihrem Landgut „Giardini di Marzo“ mit ihren Eseln und Hunden und hier findet der Kochkurs statt.

Das Bio-Landgut liegt sehr ruhig, inmitten von ausgedehnten Oliven-, Feigen- und Mandelhainen zwischen den Ausläufern des Idriatals (Tal der Trulli) und der salentinischen Halbinsel, in unmittelbarer Nähe zum adriatischen und zum ionischen Meer. Es gibt eine große Küche mit mehreren Kocheinheiten und einen gemütlichen Speiseraum für die Abendessen, die auch auf der schönen Terrasse vor dem Haus mit Blick auf den Garten stattfinden können.

Als Ute und Mario nach Apulien kamen, waren sie verzaubert von den unglaublichen Farben – dunkelrote Erde, blitzblaues Meer, weißgekalkte Häuser und silbergrüne Olivenhaine – und Gerüchen. Beim gemeinsamen Kochen werden Sie nicht nur sehen und zuhören, sondern auch anfangen, neu zu riechen, zu fühlen und vor allem zu schmecken.

Jedes Rezept wird von einer lokalen Tradition oder einer Familiengeschichte begleitet und Gerichte vergangener Zeiten werden neu interpretiert. Beide sind leidenschaftliche Köche, erzählen aber auch vieles über die Geschichte und das alltägliche Leben in Apulien – eine spannende und interessante Mischung und eine besondere Art Apulien zu erleben. Die Reise bietet ein authentisches Erlebnis in kleiner Gruppe für diejenigen, die gerne gemeinsam kochen. Der Programmablauf kann sich je nach Wetter und unvorhersehbaren Begebenheiten etwas ändern.

Ihre Unterkunft

Ihre Unterkunft lieg nicht weit vom Landgut entfernt. Sie übernachten Sie in der Nähe von Ceglie in der Masseria Casina Vitale, einem historischen Gutshof mit schöner, ruhiger Atmosphäre. Früher wurde hier alles selbst produziert. Es wurde gekäst, geschlachtet und gewurstet, gebacken, Gemüse eingemacht und Vorrat angelegt. Olivenhaine, eine Ölmühle, Stallungen und Zitrusgärten gehörten dazu.

Die Zimmer sind um einen Innenhof gruppiert, es gibt einen schönen Garten und ein kleines Schwimmbecken mit Liegestühlen (der Pool ist ab Mai geöffnet). Sogar ein kleiner Wald mit schattigen Wegen gehört zum Anwesen. Die Zimmer sind in warmen Farben gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Schlafzimmer mit Dusche und WC.

Weitere Informationen: 
www.masseriacasinavitale.it

Anreise

Karte anzeigen
Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren

Sie fliegen nach Bari oder Brindisi. Von dort können Sie mit dem Zug nach Ostuni fahren, von wo wir Sie abholen können. Alternativ organisieren wir Ihnen gerne einen Transfer zur Unterkunft. Wenn Sie lieber flexibler sind oder die Reise noch verlängern möchten, empfehlen wir einen Mietwagen.

Die Transferkosten ab Bari-Flughafen (ca. 170 km) betragen 150 Euro pro Strecke für bis zu 6 Personen und ab Brindisi-Flughafen (ca. 50 km) 80 Euro pro Strecke für bis zu 6 Personen. Wir versuchen Sammeltransfers zu organisieren, so dass die Kosten geteilt werden. Der Transfer ist direkt vor Ort zu bezahlen.

Gerne können Sie auch mit dem Zug nach Apulien reisen. Der Zielbahnhof ist Ostuni. Dort können wir Sie abholen und auch wieder hinbringen. Die Zugtickets erhalten Sie bei der Deutschen Bahn.

Zurück zur Übersicht
Seite drucken