Wandern auf Kreta

10-tägige Reise nach Kreta, Griechenland

Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss
im ursprünglichen Osten der Insel

02.04. – 11.04.2021
30.04. – 09.05.2021
17.09. – 26.09.2021
15.10. – 24.10.2021

Highlights

  • Wunderschöne Wanderungen zu Bergdörfern, an die Küste, in Schluchten und Wäldern
  • Intensiver Einblick in das kretische Leben und die Geschichte der Insel
  • Übernachtung in kleinen Dörfern an der Nord- und Südküste
  • Genießen der kretischen Küche in urigen Tavernen und beim Kochkurs

Im sehr ursprünglichen Osten Kretas werden wir in unterschiedlichen Landschaften wandern und den herrlichen Duft genießen – von der Kräutervielfalt auf der Insel und dem Salz des Meeres. Kretas spannende Geschichte reicht Jahrtausende zurück. Überall begegnen wir den Spuren der Vergangenheit – ob zu den Wanderungen oder direkt vor unserer Tür in den beiden Orten, die während dieser Reise unser „Zuhause“ sind.

Das Dorf Mochlos liegt in einem unberührten Gebiet an der Nordküste mit eindrucksvollen, steil ins Meer abfallenden Kliffs und einer fruchtbaren Hügellandschaft im Hintergrund. Mirtos an der Südküste des Libyschen Meeres hat seinen ganz eigenen Charme und aufgrund der südlichen Lage auch ein anderes Klima als Mochlos. Hinter dem Dorf erhebt sich das mehr als 2.000 m hohe Diktigebirge mit dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Ostkretas.

An beiden Orten sind wir dem dörflichen Leben ganz nah. Es sind meist nur kurze Transferfahrten zu den Ausgangsorten unserer abwechslungsreichen Wanderungen. Wir durchstreifen urige Berg- und Küstendörfer, Wälder und Küstenregionen. Bereichert werden unsere Wanderungen durch so manchen Tavernenbesuch, den uns eine Kennerin, wie unsere Reiseleiterin es ist, ermöglicht. Lassen Sie sich genüsslich auf Kreta ein und verbringen Sie eine wunderschöne, entspannte Zeit auf der Insel.

Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 6
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 1
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 10
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 3
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 9
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 5
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 7
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 8
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 2
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 4
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 11
Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 6 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 1 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 10 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 3 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 9 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 5 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 7 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 8 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 2 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 4 Griechenland Wanderreise Kretas Osten - Sento Wanderreisen 11

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Kreta und Transfer nach Mochlos

Sie fliegen nach Heraklion, wo wir Sie mit einem Sammeltransfer abholen und nach Mochlos in unsere erste Unterkunft bringen. Am Abend lernen wir beim Essen unsere Reiseleiterin und Reisegruppe kennen. Herzlich wilkommen auf Kreta! Fahrzeit 1,5 Stunden (-/-/A)

2. Tag: Wanderung in die Dörfer Mirsini und Mesa Mouliana

Eine Panoramawanderung führt uns in die Dörfer oberhalb von Mochlos. Auf einer alten Straße und Feldwegen umwandern wir den alten Weinberg Agrilos mit wunderschönen Ausblicken auf die Berge und die Mirabellobucht. In Mesa Mouliana wartet eine kleine Kaffeepause. Zum Abschluss der Rundwanderung haben wir Gelegenheit in einer Taverne kretische Köstlichkeiten zu probieren. Ein schöner Beginn, um im kretischen Flair anzukommen. Der Abend steht zur freien Verfügung. Gehzeit ca. 3 Stunden, ca. 300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 20 Minuten. (F/M/-)

3. Tag: Im Dschungel Kretas – die Richti-Schlucht

Vom Dorf Exo Mouliana ausgehend führt uns die heutige Wanderung auf Schotterstraßen zunächst oberhalb der Richti-Schlucht entlang. Wir wandern in offener Landschaft mit fantastischen Ausblicken auf die Küste bis zu einem Picknickplatz am Meer. Nach einer Rast betreten wir nun eine ganz andere Welt – einen Dschungel aus Bäumen und Pflanzen, dazu kleine Wasserbecken und ein 30 m hoher Wasserfall. Die Richti-Schlucht ist einzigartig und zeigt uns ein unbekanntes Gesicht von Kreta. Gemeinsames Abendessen in Mochlos. Gehzeit ca. 5 Stunden, ca. 200 m Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 35 Minuten (F/-/A)

4. Tag : Ganz im Osten – Küstenwanderung von Palekastro nach Vai

Auf zur Küste in den äußersten Osten! Beginnend vom Kouremenos Strand geht es gen Norden. Farbenprächtige Kliffs, einsame Strände und eine bizarre Felsenlandschaft geben den Anschein von Unwirklichkeit. Das macht diese Wanderung so besonders. Am Ziel, dem bekannten Palmenstrand von Vai, angelangt, können wir je nach Jahreszeit und Laune baden. Unseren Lunch nehmen wir an der Hafenpromenade des Städtchens Sitia ein. Gehzeit ca. 3 Stunden, ca. 200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 60 Minuten. (F/M/-)

5. Tag : Auf minoischen Pfaden nach Monastiraki

Heute erwartet uns die längste Wanderung unserer Reise. Ganz in der Nähe von Mochlos führt uns ein stetig ansteigender alter Eselspfad vom Dorf Kavousi im Zickzack hinauf zur Sommersiedlung Thripti. Es wird gesagt, dass Teile des Pfades bis in die minoische Zeit zurückreichen. Nach der Einkehr im gemütlichen Kafeneion folgen wir dem E4-Hauptweg und steigen langsam ab nach Monastiraki.

Der Weg führt oberhalb der gewaltigen Cha-Schlucht vorbei. Die fantastischen Ausblicke auf die unter uns liegende Ebene, die Süd- und die Nordküste bleiben unvergesslich. Gemeinsames Abendessen in Mochlos. Gehzeit ca. 6 Stunden, 720 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 20 Minuten (F/-/A)

6. Tag : „Umzug“ nach Mirtos, Zeit zum Baden und Erkunden auf eigene Faust

Heute ziehen wir zum zweiten Standort unserer Reise um. Mit dem Bus fahren wir zur Südküste nach Mirtos am Libyschen Meer. Uns erwartet ein Tag zum Entspannen und stillen Genießen – ob am Strand, bei einem Bummel durchs Dorf oder in die Umgebung. Für die ganz aktiven Gäste wird Angela zahlreiche Optionen für individuelle Touren anbieten. Es stehen bis zu sieben Wanderungen zur Auswahl, in einem Büchlein beschrieben und markiert. Gemeinsames Abendessen in Mirtos. Fahrzeit nach Mirtos ca. 50 Minuten (F/-/A)

7. Tag : Wanderung im kretischen Wald bei Kato Simi

Das Bergdorf Kato Simi liegt im größten Waldgebiet von Ost-Kreta. Auf einem alten Imkerpfad wandern wir durch den Pinien- und Kermeseichenwald bis zu einem Aussichtpunkt und ziehen auf Waldstraßen eine große Runde. Vorbei an der Ausgrabungsstätte von Hermes und Aphrodite und dem verlassenen Dörfchen Ano Simi wandern wir wieder zurück ins Ausgangsdorf. In einer sehr schön gelegenen Taverne genießen wir die ursprünglichen Produkte der Region. Der Abend steht zur freien Verfügung. Gehzeit ca. 4 Stunden, ca. 400 Höhenmeter im Auf- und Abstieg , Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 30 Minuten (F/M/-)

8. Tag: Ab in die Küche – ein Kochkurs und Zeit zur freien Verfügung

Je nach Lust und Laune wandern wir am Vormittag durch das weite Tal hinter Mirtos oder beschließen spontan ein paar Stunden am Strand zu verbringen. Am frühen Nachmittag kochen wir unter Despinas Anleitung unser Abendessen. Jeder in der Gruppe hat seine Aufgabe und wir lernen dabei, wie man frische Zutaten und Kräuter auf einfache aber sehr schmackhafte Art und Weise zubereiten kann. Jeder Teilnehmer bekommt die Rezepte, um auch zu Hause weiter experimentieren zu können. Am Abend genießen wir die „Früchte” unserer Arbeit beim gemeinsamen Essen. Gehzeit der Kurzwanderung je nach Jahreszeit 1 bis 1 ,5 Stunde in flachem Gelände. (F/-/A)

9. Tag : Wanderung beim Bergdorf Anatoli

Die Region oberhalb des Bergdorfes Anatoli ist im Frühjahr ein Paradies für Wildblumen. Abgesehen von den gängigen Arten findet man zum Teil auch endemische Orchideen. Im April blüht zudem die seltene wilde Pfingstrose. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Die Landschaft wird beherrscht von einmaligen eindrucksvollen Felsformationen. Teilweise können wir von hier auf beide Seiten der Insel sehen, Richtung Norden nach Mochlos und zur Südküste nach Mirtos. Gemeinsames Abendessen in Mirtos. Gehzeit ca. 4 Stunden, ca. 250 Höhenmeter im Auf- und Abstieg Fahrzeit zum Ausgangspunkt ca. 40 Minuten (F/-/A)

10. Tag: Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta. Ein Sammeltransfer bringt uns zum Flughafen. Fahrzeit ca. 1,5 Stunden. (F/-/-)


Reisetermine

02.04. – 11.04.2021
30.04. – 09.05.2021
17.09. – 26.09.2021
15.10. – 24.10.2021

Reisepreis

1.280 Euro

Zur Reiseanmeldung

Teilnehmerzahl / ungefähre Gruppengröße

min 4, max. 12 Teilnehmer


Leistungen

  • ab/an Flughafen Heraklion, Sammeltransfers im Taxi vom Flughafen Heraklion nach Mochlos und von Mirtos zurück zum Flughafen
  • Klimakompensation Ihres Fluges mit atmosfair
  • 9 Übernachtungen in Pensionen und kleinen Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 8x Abendessen
  • 7 geführte Wanderungen
  • 1 Kochkurs in Mirtos
  • Alle Transfers laut Programm im privaten Minibus, Bus oder Auto (je nach Gruppengröße)
  • Örtliche, Deutsch und Griechisch sprechende Reiseleitung

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • Flug nach/von Heraklion (ab 320-350 Euro, über uns buchbar)
  • Flughafentransfer, wenn Ihre Flugzeiten nicht zum Sammeltransfer passen
  • Einzelzimmer-Zuschlag 175 Euro
  • nicht genannte Verpflegungsleistungen
  • Wir empfehlen eine Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung.

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen einen Flug. Wenn Sie diesen selber buchen möchten, sprechen Sie uns bitte bezüglich der Zeiten für die Sammeltransfers ab/an Flughafen an. Die bei Ihrem Flug entstehenden CO²-Emissionen kompensieren wir mit einem entsprechenden Betrag an atmosfair und unterstützen Klimaschutzprojekte.

Weitere Informationen:
www.sento-wanderreisen.de/sanftes-reisen

Diese Reise vermitteln wir und wird von einem langjährigen Partnerveranstalter durchgeführt. Für die Buchung und Durchführung der Reise gelten die AGB dieses Veranstalters, welche wir Ihnen vorab zusenden.


Unterkunft und Verpflegung

Wir übernachten in einfachen gepflegten Pensionen oder kleinen, persönlich geführten Hotels – 5 Nächte in Mochlos und 5 Nächte in Mirtos, beide an der Küste gelegen. In Mochlos sind wir im Hotel Blue Sea, das nur 500 m vom Strand und 1 km vom Zentrum entfernt ist: www.blue-sea.mochlos-crete.hotel-crete.net/de/.

In Mirtos übernachten wir in der Pension Mirtopolis, die nicht weit vom Strand entfernt ist: www.mirtopolis.com/ Je nach Gruppengröße sind wir auch in weiteren kleinen Häusern untergebracht. Zum Frühstück treffen wir uns, um dieses gemeinsam einzunehmen. Abends gehen wir in Tavernen essen.


Besondere Reiseleitung

Angela ist Österreicherin und Bergwanderführerin und lebt seit mehr als 30 Jahren auf Kreta. Besonders Ost-Kreta kennt sie sehr gut und führt uns auf bekannten und unbekannten Pfaden zu den schönsten Plätzen der Insel. Neben den sorgfältig ausgesuchten Wanderungen wird sie uns mit der kretischen Pflanzenwelt vertraut machen. Wildkräuter und Wildgemüse sind Angelas Leidenschaft. Sie wird uns aber auch über die Geschichte und Brauchtümer der Insel erzählen und einen intensiven Einblick in das Leben auf der Insel geben. Wir verbringen eine genussvolle Zeit auf Kreta mit ihr.


Charakter der Wanderungen und Anforderungen

Wir unternehmen mittelschwere Wanderungen mit einer Gehzeit von 3 bis 5 Stunden und 400 Höhenmetern im Auf- und Abstieg. Eine Wanderung hat eine Gehzeit von ca. 6 Stunden und 720 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Trittsicherheit ist erforderlich. Am dritten Tag in der Richti-Schlucht sind größere Hindernisse wie Felsformationen, Bäche und Leitern zu überwinden.

Einzelne Tageswanderungen können ausgelassen werden. Alle Wanderungen erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Diese Reise ist nicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.