Zurück zur Übersicht
Seite drucken

Schneeschuhwandern Österreich Wolfgangsee

1 - 2

1wöchige Winterreise im
Salzkammergut in Österreich

Winterwandern und Schneeschuhgehen
im ruhigen Strobl am Wolfgangsee

Reisetermine

12.02. – 19.02.2022

Highlights

  • Leichte, wunderschöne Winterwanderungen zu mehreren Seen und auf die Berge
  • Einstieg ins Schneeschuhgehen und auch Wandern abseits der Wege
  • Stille Schneelandschaft genießen, dazu weite Ausblicke
  • Bierverkostung von Craft-Bieren optional möglich
  • Übernachtung in einem kleinen, feinen Hotel mit Sauna

Das Salzkammergut in Österreich ist eine Bergregion mit unzähligen kleinen und großen Seen. Im Winter hier zu sein, ist noch ein Geheimtipp und die Mischung aus Bergen und Seen ist einzigartig. Wir erkunden mit unserer örtlichen Reiseleiterin die schönsten Ecken – bei einer Wanderung direkt am Wolfgangsee, am nahe gelegenen Fuschlsee oder in der nahen Osterhorngruppe. Und das immer mit schönen Ausblicken auf die umliegenden Berge.

Vom Fuschlsee wandern wir zum Filblingsee und weiter auf den langgezogenen Bergrücken des Filblings. Eine etwas einsamere Bergtour, wo sich immer wieder Gämsen zeigen. Wir besuchen die nahe gelegene Kaiserstadt Bad Ischl, wo wir entlang der Ischl über den Nussensee hinwandern.

Unser Standort ist in Strobl, einer kleinen Gemeinde direkt am Wolfgangsee, die durch eine idyllische Lage bezaubert. Von hier aus unternehmen wir unsere schönen und abwechslungsreichen Wanderungen. Alle Touren sind direkt vom Hotel zu Fuß oder mit dem öffentlichen Bus machbar. Der Name „Strobl“ geht übrigens auf einen strubbeligen Mann zurück, der hier im 14. Jahrhundert gelebt haben soll.

Wir übernachten in einem familiengeführten, kleinen Hotel im Zentrum von Strobl. Nachmittags können wir im Wellnessbereich mit Sauna entspannen. Abends essen wir in unserem Hotelrestaurant und an zwei Abenden in einem Gasthof, der auch Bierverkostungen vom lokalen Strobler-Bier anbietet (fakultativ).

Möchten Sie die Reise in Salzburg verlängern? Die Stadt ist im Winter sehr schön. Unsere Reiseleiterin bietet für den Abreisetag eine besondere Stadtführung mit kleiner Wanderung an, die dazugebucht werden kann.

Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung 1- Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung 2- Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Panorama - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Pitscherberg Aussicht - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Pitscherberg Aussicht 1- Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Panorama 1 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Gipfel 1- Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Gipfel - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 1 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 2 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 8 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 5 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 3 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 7 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 6 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 4 - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung Einsiedelei - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Eis an den Bäumen - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Zinkenbach Schlucht - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Hütte- Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Strobler Gasthaus - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Strobler Bier - Sento Wanderreisen
Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung 1- Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung 2- Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Panorama - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Pitscherberg Aussicht - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Pitscherberg Aussicht 1- Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Panorama 1 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Gipfel 1- Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Gipfel - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 1 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 2 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 8 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 5 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 3 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 7 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 6 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Wieslerhorn, Windberg 4 - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Seewanderung Einsiedelei - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Eis an den Bäumen - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Zinkenbach Schlucht - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Breitenberg Hütte- Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Strobler Gasthaus - Sento Wanderreisen Winterreise Österreich Wolfgangsee - Strobler Bier - Sento Wanderreisen

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise ins Salzkammergut

Individuelle Anreise bis 18:30 Uhr zum Hotel in Strobl. Herzlich willkommen! Begrüßung und gemeinsames Abendessen im Hotelrestaurant.

2.Tag: Wanderung am Wolfgangsee von St. Gilgen nach St. Wolfgang

Wir fahren mit dem Bus nach St. Gilgen und begeben uns auf einen Pilgerpfad entlang des Ufers des Wolfgangsees. Dieser Weg war im Mittelalter eines der wichtigsten Pilgerziele in Europa. Der Heilige Wolfgang, ein Bischof aus Regensburg, hat hier im 10. Jh. gewirkt und gelebt. Wir gehen vorbei am Falkenstein, besuchen die kleine Einsiedelei, wo er mehrere Jahre verbrachte und gebetet hat. Nach dem Läuten der Wunschglocke und einem Besuch des Quellhauses machen wir eine ausgiebige Pause, bevor wir nach St. Wolfgang absteigen. Im Ort schauen wir uns noch die alte Kirche an, mit einem spätgotischen Altar von Michael Pacher. Bei einem Kaffee in der Kaffeewerkstatt (fakultativ) warten wir auf den Bus, der uns das letzte Stück zurück nach Strobl bringt. Gehzeit je nach Schneelage ca. 3,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 350 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

3.Tag: Wanderung am Fuschlsee und Überschreitung des Filblings

Heute erkunden wir den Fuschlsee, den wir bei der Anreise schon gesehen haben. Für viele beginnt hier bereits das Salzkammergut, eine Region, die früher sehr stark mit der Salzgewinnung verbunden war. Heute machen wir eine Überschreitung des Filblings, einem Bergrücken, der den Fuschlsee begleitet. Immer wieder haben wir sehr schöne Ausblicke ins Tal und auf den unter uns liegenden Fuschlsee. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast steigen wir über den Filblingsee ab und gehen bis zum kleinen Ort Fuschlsee. Kurz vor Fuschl kommen wir an einem sehr berühmten Haus, dem Hauptquartier von Red Bull vorbei. Hier kann man 14 Bronzebullen bestaunen, der größten und vor allem schwersten Bronzeplastik Europas. Weiter geht’s in den kleinen Ort, wo wir gemütlich bei einem Kaffee auf den Bus zurück nach Strobl warten. Gehzeit je nach Schneelage und Tour ca. 4 – 4,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

4.Tag: Wanderung auf dem Breitenberg – einem breiten Bergrücken in der Osterhorngruppe

Wir fahren mit dem Bus nach Gschwend am Wolfgangsee und gehen entlang des Zinkenbaches in eine Schlucht. Auf der Seite hängen bizarre Eiszapfenvorhänge von den Steilhängen. Früher fuhr hier eine Waldbahn, die das Holz aus der Osterhorngruppe in die nahegelegene Saline von Bad Ischl brachte. Heute ist das Gebiet in Vergessenheit geraten. Im Sommer gibt es weitläufige Almen, im Winter Rehe, Hirsche und Gämsen. Wir verlassen den Zinkenbach und gewinnen gemächlich an Höhe. Vorbei geht es an unzähligen Almen und Hütten, die aber im Winter geschlossen sind. Je höher wir kommen, desto lichter wird der Wald.

Wer nicht ganz auf den Gipfel möchte, der kann bei der Breitenbergalm windgeschützt eine längere Pause machen. Die anderen gehen noch die letzten Höhenmeter auf den Gipfel, wo uns ein 360 Grad-Rundumblick belohnt. Unten bei der Breitenbergalm wird dann noch gemeinsam Pause gemacht, bevor wir über einen einfachen Weg zur Bushaltestelle absteigen. Unten können wir uns die Wartezeit auf den Bus im Gasthaus Zinkenbachmühle verkürzen (fakultativ). Gehzeit je nach Schneelage ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 650 Höhenmeter (550 Höhenmeter ohne Gipfel) im Auf- und Abstieg.

5. Tag: Zur freien Verfügung / optional Wanderung im Almgebiet Postalm

Möchten Sie einen entspannten Tag in Strobl und im Hotel verbringen, oder nach Salzburg oder Bad Ischl fahren und durch die Gassen schlendern? Wenn Sie lieber wandern gehen möchten, unternimmt unsere Wanderführerin eine Tour mit Ihnen. Dafür bietet sich die Postalm an, eines der größten Almgebiete in Europa. Mit Schneeschuhen erkunden wir die Umgebung. Hier oben gibt es sehr viele Möglichkeiten für Schneeschuhwanderungen. Je nach den Schneeverhältnissen gehen wir auf das Wieslerhorn (1.603 m) und den Windkogel (1.546 m) oder den Pitschenberg. Beide Touren können wir mit einer schönen Einkehr auf einer Hütte ausklingen lassen (fakultativ). Diese Touren sind individuell kürzbar. Gehzeit je nach Schneelage und Tour ca. 4 – 4,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 440 bzw. 550 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

6. Tag: Wanderung in die Kaiserstadt Bad Ischl

Heute begeben wir uns auf die Spuren der Kaiserin Sissi, die in Bad Ischl ihre Sommerfrische verbrachte. Wir starten direkt vom Hotel und gehen über verschneite Wiesen, entlang des kleinen Flüsschen Ischl. Wir überqueren die Landesgrenze Salzburg und kommen nach Oberösterreich. Auf halber Strecke liegt der idyllisch gelegene Nussensee, der über eine Forststraße erschlossen ist. Dort machen wir eine ausgiebige Pause und Winterschwimmerinnen unter uns können einen Sprung ins kalte Nass wagen (fakultativ). Danach wandern wir gemütlich abwärts nach Bad Ischl, wo wir uns bei einer kleinen Stadtführung einen Überblick schaffen. Danach haben wir noch freie Zeit, uns die Besonderheiten der Stadt anzuschauen. Wie ein Besuch im kaiserlichen Kaffeehaus Zauner, der Kaiservilla oder die unzähligen Trachtengeschäfte von Ischl. Mit dem Bus fahren wir zurück nach Strobl und staunen, wie weit wir heute gewandert sind. Gehzeit je nach Schneelage und Tour ca. 4,5 Stunden zzgl. Pausen, ca. 200 Höhenmeter im Aufstieg und ca. 270 Höhenmeter im Abstieg.

7. Tag: Wanderung zum Schwarzensee

Wir wandern direkt vom Hotel los und besuchen ein Juwel der Region – den Schwarzensee. Der Anfang führt uns am Schwarzenbach entlang, durch ein Feuchtgebiet. Den Aufstieg machen wir über den Almweg, der uns in mäßiger Steigung bis zum See bringt. Inmitten von verschneiten Almwiesen liegt der Schwarzensee auf gut 700 m Höhe, der seinem Namen alle Ehre macht. Dunkel schimmert das Wasser, dahinter der mächtige Schafberg. Wir umrunden den See, bevor wir entlang eines Höhenweges, an der Südostflanke des Schafberges, abwärts zum Wolfgangsee und entlang des Bürglsteins zurück nach Strobl wandern. Gehzeit je nach Schneelage und Tour ca. 4 Stunden zzgl. Pausen, ca. 330 Höhenmeter im Aufstieg und 280 Höhenmeter Abstieg.

8. Tag: Heimreise

Noch einmal genießen wir unser Frühstücksbuffet und verabschieden uns danach. Individuelle Heimreise.

Möchten Sie sich auf dem Heimweg noch Salzburg anschauen?

Unsere Reiseleiterin ist zertifizierte Gästeführerin für Salzburg und lebt dort. Sie bietet uns für den Abreisetag noch eine besondere Stadtführung mit kleiner Wanderung an: Lernen Sie mit ihr die verborgenen Winkel der Stadt kennen und sehen Sie Salzburg von oben, von einem der vielen Stadtberge. Die Ausblicke sind fantastisch und die Natur direkt in der Stadt einmalig.

Nach einer gemeinsamen Wanderung über den Mönchsberg tauchen wir ein in die Innenstadt, wo sich das Mittelalter mit den barocken Prunkbauten abwechselt. Das „Rom des Nordens“ wird Salzburg auch genannt, war es einst nach dem Vatikan der bedeutendste Kirchenstaat Europas.

Nach der Stadtführung können wir unsere Tour in einem typischen Salzburger Gasthaus ausklingen lassen (fakultativ). Dauer der Führung ca. 2,5 – 3 Stunden, 15 Euro pro Person bei mindestens 6 Teilnehmern oder bei weniger Teilnehmern Gesamtpreis 90 Euro pro Gruppe. Gepäckschließfächer gibt es am Bahnhof. Nach der Führung ist die Ankunft am Bahnhof Salzburg gegen 14.30 Uhr (ohne Gasthausbesuch).

Termine & Preise

Teilnehmerzahl / ungefähre Gruppengröße

min. 8, max. 12 Teilnehmer

Reisetermine

Termine Dauer Preis pro Person Reise buchen Information
12.02.19.02.2022 8 Tage 950 Euro jetzt buchen

Verfügbar

Nur noch wenige Plätze

Ausgebucht

Reisedetails

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Frühstück und 5 Abendessen mit mehreren Gängen im Hotelrestaurant
  • Geführte Schneeschuh- und Winterwanderungen
  • Fahrten mit dem öffentlichen Bus
  • Qualifizierte Sento-Wanderreiseleitung

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • An- und Abreise sowie nicht genannte Verpflegungsleistungen
  • Einzelzimmer-Zuschlag 150 Euro (Doppelzimmer zur Einzelnutzung)
  • Ausleihe von Schneeschuhen 10 Euro pro Tag für 2 – 4 Tage
  • Optional: Stadtführung mit Wanderung in Salzburg am Abreisetag
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung.

Charakter der Wanderungen und Anforderungen

Wir unternehmen leichte bis mittelschwere Wanderungen auf Forstwegen und kleinen Pfaden, die eine Kondition für bis zu 4,5 Stunden reine Gehzeit und 350 bis 650 Höhenmeter im Auf- und Abstieg voraussetzen. Wir bieten einen Einführungskurs für das Gehen mit den Schneeschuhen an. Es werden keine Grundkenntnisse dafür vorausgesetzt. Es ist ganz leicht mit ihnen zu gehen und man sinkt im Schnee nicht so tief ein.

1 – 2

Schneeschuhe können ausgeliehen werden. Eine Reservierung bei der Anmeldung ist erforderlich! Die Kosten betragen 10 Euro pro Tag für 2 – 4 Tage und sind vor Ort im Sportgeschäft zu bezahlen. Sollten Sie eigene Schneeschuhe besitzen, empfehlen wir diese mitzubringen. Bitte nehmen Sie auch Ihre Wanderstöcke mit. Diese sollten am besten Winterteller haben, damit sie im Schnee nicht so einsinken (für ca. 5 Euro im Sportgeschäft zu kaufen).

Die Länge der Touren hängen von der Schneelage und den Wetterverhältnissen ab. Sie werden von der Reiseleitung vor Ort angepasst und je nach Schneehöhe wird mit oder ohne Schneeschuhe gewandert.

Unterkunft und Verpflegung

Wir übernachten im Hotel Carl Michael in Strobl am Wolfgangsee. Das Haus gehört zum Hotel-Gasthof Kirchenwirt, der schon seit Generationen in Familienbesitz ist und vom Sohn Josef mit viel Engagement geführt wird. Das Carl Michael liegt zentral in der kleinen Gemeinde Strobl in einer ruhigen Seitengasse. Nur wenige Gehminuten und wir sind am Wolfgangsee mit weitem Blick auf den See und die schneebedeckten Berge.

Das Hotel Carl Michael wurde vor wenigen Jahren komplett renoviert und ist mit viel Holz und in schönen Farben geschmackvoll und gemütlich eingerichtet. Die 8 Zimmer verfügen über ein Doppelbett, ein Bad mit Dusche und WC und einen Fernseher. Es gibt im Dachgeschoß einen kleinen Wellnessbereich mit Finnischer Sauna, Dampfbad und einen Ruheraum, mit Balkon und Ausblick auf den Ort und die umliegenden Berge (Hinweis: Corona-bedingt kann es sein, dass der Wellnessbereich aus Sicherheitsgründen nicht nutzbar ist).

Morgens genießen wir das Frühstücksbuffet im hellen Frühstücksraum und an 5 Abenden ein 3-Gänge-Menü im Restaurant des Kirchenwirtes. An zwei Abenden gehen wir in Strobl in einem Restaurant essen. Auch eine Bierverkostung bietet sich für diesen Abend an, bei der Strobler Bierbrauerei, die vor einigen Jahren eröffnet wurde. Im angeschlossenen Gasthof können wir den Abend bei einem gemeinsamen „Kasnocken“-Essen, den hier so typischen Käsespätzle, serviert in einer großen Pfanne, ausklingen lassen (fakultativ).

Weitere Informationen und Bilder zum Hotel:
www.kirchenwirt.eu/carlmichael/

Anreise

Karte anzeigen
Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google. Mehr erfahren

Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn bis Salzburg und von dort weiter mit dem Bus Nr. 150 bis Strobl. Name der Haltestelle: Strobl Busbahnhof, Fahrplanauskunft unter www.oebb.at.

Der Bus fährt alle halbe Stunde direkt vor dem Salzburger Bahnhof los und benötigt etwas mehr als 1 Stunde. Der Bus hält in der Nähe unseres Hotels und es sind nur wenige Meter zu gehen. Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen zu Ihrer Anreise.

Hinweis: Copyright der Bilder auf dieser Seite: Birgit Eder

Zurück zur Übersicht
Seite drucken