Winterreise Schneeschuhwandern Slowakei

1wöchige Schneeschuhwanderreise in die
Slowakei auf den Spuren der Bäreen,
Wölfe und Luchse

in den Nationalpark Malá Fatra
und die Orava-Region

10.02. – 17.02.2018
24.02. – 03.03.2018

 


Mit Schneeschuhen wandern wir durch die tief verschneite Wildnis der Slowakischen Karpaten. Hier leben die „großen Drei“ noch in freier Wildbahn. Es gibt Hunderte von Wölfen, Luchsen und Braunbären. Wir machen uns auf, ihre Spuren zu finden. Das ist ein spannendes Erlebnis!

Der Schnee hat eine dicke Decke über die Wiesen, Wälder und Berge gelegt. Alles strahlt in weißer Pracht, der Schnee funkelt in der Sonne und es liegt eine tiefe Ruhe über der Landschaft. Aber die Ruhe täuscht – die Wölfe und Luchse sind jetzt besonders aktiv. Es ist Ranzzeit, die Paarungszeit der Wölfe.

Die Tiere sind sehr scheu und sind in freier Wildbahn kaum zu beobachten. Doch unser Wanderführer, ein erfahrener Fährtenleser, verfolgt schon Wochen vorher ihre Spuren und wird uns die Wege der Wölfe zeigen. Mit ihm lesen wir in ihren Spuren und erfahren viel über ihr Verhalten und ihrem ständigen Kampf ums Überleben.

Es ist ein unvergleichliches Erlebnis so nah an die Tiere heranzukommen und über den Schnee zu wandern, auf dem die Wölfe, Luchse und Bären vielleicht erst vor ein paar Stunden unterwegs waren! Und das in wunderschöner, tief verschneiter Landschaft!


Reiseverlauf

1. Tag:  Anreise

Individuelle Anreise nach Terchová-Stefanvoa in der Slowakei bis 18:00 Uhr. Unser Standort ist in der Region Orava und der Malá Fatra, einem Mittelgebirge im Nordwesten der Slowakei, das auch Nationalpark ist. (weitere Informationen siehe weiter unten unter „Anreise“)

2. bis 7. Tag: Schneeschuhwanderungen und auf Spurensuche

Wir unternehmen wunderschöne Wanderungen durch den Schnee und lesen die Fährten in der tief verschneiten Landschaft. Unser Wanderführer schaut schon vor den Touren wo die Wölfe und Luchse sich aufhalten und wo sie ihre Beute gemacht haben.

Wir folgen diesen Spuren und bekommen ganz nebenbei einen Spurenlesekurs. Wir picknicken unterwegs, lassen uns unsere Brotzeit schmecken oder grillen ein paar Spieße über einem Feuer.

Wir erleben die Tiere nicht nur anhand Ihrer Spuren im Schnee, wir erfahren durch unseren Wanderführer auch vieles über die großen Drei.

Slowakei Wintergipfel - Sento WanderreisenWir werden die Spuren der Wölfe und auch von Bären und Luchsen sehen.Und er erzählt uns interessante Geschichten über die Geschichte, Geografie und Kultur seines Landes.

8. Tag: Heimreise

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück verabschieden wir uns. Individuelle Heimreise.


Gruppengröße

6 – 14 Personen

Reisetermine

10.02. – 17.02.2018
24.02. – 03.03.2018

Reisepreis

815,00 Euro        Zur Reiseanmeldung

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Vollpension
  • 6 naturkundlich geführte Wanderungen
  • Qualifizierte örtliche, deutschsprachige Sento-Wanderreiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise (wir beraten Sie gerne)
  • Einzelzimmerzuschlag 90,00 Euro
  • Ausleihe von Schneeschuhen 40,00 Euro
  • Nicht genannte Verpflegungsleistungen
  • Wir empfehlen den Abschluß einer Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung

Diese Reise vermitteln wir. Sie wird von einem Partnerveranstalter aus der Slowakei durchgeführt. Für die Buchung und Durchführung der Reise gelten die AGB dieses Veranstalters, welche wir Ihnen vorab zusenden.

Unterkunft und Verpflegung

Wir wohnen in der wunderschön gelegenen Pension Muran am Rande des malerischen Dorfes Terchová-Stefanova auf 630 m Höhe direkt im Nationalpark Malá Fatra (im Tal Vratna). Die Pension ist familiär geführt und mit Holzmöbeln gemütlich eingerichtet. Von der Terrasse sieht man auf ein Steinadlerhorst, wo die großen Vögel täglich vorbeifliegen. Am Hang gegenüber sind manchmal Braunbären zu sehen.

Neben der Pension steht ein „Hot Pot“, ein Holzbadefass, wo wir nach den Wanderungen im heißen Wasser entspannen können. Es ist für etwa 10 Personen gedacht. Also Badekleidung nicht vergessen!

Am Morgen genießen wir das reichhaltige Frühstück und abends gibt es slowakische Köstlichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel das Kesselgulasch, eine Steinpilzsuppe sowie die Nationalspeise Haluschky. Das sind selbstgemachte Kartoffelspätzle mit Speckgrieben und einem speziellen Schafskäse. Wir bekommen eine Verkostung der slowakischen Weine und Destillate und probieren nicht nur den Slivovica. Mit feinen Desserts wie Germknödel, Mohnnudeln, Palatschinken oder leckeren Kuchen wird unser Abendessen abgerundet.

Mittags machen wir an schönen Plätzen eine Brotzeit oder grillen über dem offenen Feuer spezielle Fleischwürste und Speckspieße. Wir bekommen eine Einführung in die reiche Käsekultur der Slowakei. Auch für Vegetarier ist gesorgt. So erhalten wir einen sehr guten Einblick in die slowakische Küche –  kulinarisch wird diese Reise ein Genuss!

Charakter der Wanderungen und Anforderungen

Mittelschwere Wanderungen durch Wald und über freie Flächen, die eine Kondition für ca. 4 bis 5 Stunden reine Gehzeit und 200 bis 700 Höhenmeter im Auf- und Abstieg voraussetzen sowie Trittsicherheit.

Ausrüstung

Die Ausleihe von Schneeschuhen ist gegen eine Gebühr möglich, wir empfehlen jedoch eigene Schneeschuhe mitzubringen.

Anreise

Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Der Zielbahnhof heißt Zilina und ist über Wien oder Prag erreichbar. Wir beraten Sie gerne zur Bahnanreise. Am Bahnhof Zilina stehen Taxis, die Sie zur Pension fahren können (ca. 30 km und 40 – 50 Euro). Für die Rückfahrt zum Bahnhof können Sie Fahrgemeinschaften bilden.